Sven Lehmann - Unternehmer, Berater, Coach

entwickeln - zielen - umsetzen
Sven Lehmann

Coaching E-Mail-Bearbeitung!

Coaching E-Mail-Bearbeitung! Wer kennt das nicht? Der Postkasten vom E-Mail-Eingang läuft über und bei jeder neuer E-Mail macht es "kling"! Wie sehr diese tolle technische Errungenschaft die Konzentration behindert und so die Arbeitseffizienz senkt, das hat jetzt eine aktuelle Studie der Cardiff University beleuchtet. Eine Checkliste zum Selbst-Coaching für den zukünftig effizienten Umgang mit E-Mail-Benachrichtigungen finden Sie am Ende des Coaching-Beitrages.

Die sogenannte Sägezahn-Kurve ist in der Management-Praxis hinlänglich bekannt. Die Konzentration leidet massiv, wenn es zu Störungen durch die Umgebung kommt. Wie klein diese Störungen sein können, um schon massive Konzentrationsunterbrechungen zu erzeugen haben sich englische Wissenschaftler genauer angeschaut. Ihren Erkenntnissen nach genügen schon die kurzen E-Mailbenachrichtigungen, um den Arbeitsablauf empfindlich zu stören. Dass E-Mails, Social Networking und Instant Messaging immer mehr an wertvoller Arbeitszeit rauben, ist hinreichend bekannt. Nun haben Forscher an der Cardiff University aber nachgewiesen, dass bereits die kurzen Pop-ups, die den Erhalt einer neuen E-Mail anzeigen, die Konzentration negativ beeinflussen bzw. unterbrechen.

Neue Erkenntnisse?

Laut der Studie "Now Where Was I?" verlängert sich die Dauer bis zur Beendigung eines Arbeitsschritts als Folge der Ablenkung. Die Computernutzer müssten sich demnach erst neuerlich konzentrieren und erinnern, an welchem Punkt ihrer Arbeit sie stehen geblieben sind.

Experten empfehlen Abstellen von Pop-ups

Um sich wirklich auf die Arbeit konzentrieren zu können, empfehlen die Experten, E-Mailprogramme oder Instant Messenger komplett abzudrehen. Normalerweise genügt das, um Anfragen zeitgerecht zu beantworten. Muss ich dazu Experte sein, um das als Erkenntnis zu gewinnen?

Die Konzentration wird laut Psychologen schon dann gestört, wenn die Unterbrechung nur wenige Augenblicke dauert.

Wir müssen dann herausfinden, wo wir gerade waren und was wir als nächstes machen wollten, bevor wir mit der Arbeit im ursprünglichen Tempo fortfahren können. Helen Hodgetts, Cardiff University

Die Forscher fanden allerdings auch heraus, dass Audio-Benachrichtigungen, noch bevor ein Pop-up auf dem Bildschirm erscheint, die Konzentrations- störungen etwas abschwächen können. Jene Probanden, die eine Audio-Information vorab erhielten, schnitten bei den Tests etwas besser ab als der Rest. Laut den Experten würden auch kleinere, weniger aufdringliche visuelle Benachrichtigungen der Konzentration weniger schaden.

E-Mail-Benachrichtigungs-Coach

Wenn man also den Forschern glaubt, dann ist es wohl besser automatische Benachrichtigungen entweder abzustellen oder deren Wahrnehmung bei wichtigen und dringenden Aufgaben auszuschließen. Für mich hat diese Erkenntnis grundlegenden Organisations-Charakter! Wenn ich mich ständig durch die Einwirkung von anderen ablenken lasse, so muss ich mich nicht über mangelnde Effizienz meiner Arbeitsergebnisse wundern. Aus meiner Sicht kann dieser, absolut notwendige, Kommunikations- und Informations-Strom kanalisiert werden. Wie genau? Dazu die kleine Coaching-Checkliste, wie oben angekündigt:

  • Beherrschen Sie Ihr E-Mail-Programm
    • Es gibt eine Reihe nützlicher Funktionen, die auch automatisch ablaufen, um eine Vorsortierung eingehender E-Mails zu erreichen.
  • Schaffen Sie sich eine Zeit am Tag oder in der Woche, in denen Sie die Beantwortung und Verarbeitung von E-Mails "am Stück" erledigen.
  • Versuchen Sie Ihren E-Mail-Eingangs-Ordner so "sauber" wie möglich zu halten.
  • Teilen Sie Ihren Kommunikationspartnern mit, in welchem Zeitraum sie normalerweise mit einer Antwort rechnen können.
  • Überdenken Sie Ihre Einstellung zum Thema E-Mail. Früher haben Briefe manchmal auch etwas länger gebraucht.
  • Überprüfen Sie die von Ihnen abonnierten Newsletter von Zeit zu Zeit, das wirkt wahre Wunder, wenn Sie feststellen, dass Sie den einen oder andren Dienst gar nicht mehr richtig lesen!

Stichworte:
, ,

War der Artikel für Sie wertvoll?
Dann vergeben Sie ein Lesezeichen und teilen es mit anderen Menschen.

Foto-Datenbank: Motive & Bilder für Ihren Erfolg

Bilder transportieren Botschaften, die man in Worten nur schwer fassen kann. Bilder als wesentliches Gestaltungsmittel im Marketing, der Werbung oder allgemein der Kommunikation - hier können Sie Ihren Motiv- und Bilderhunger stillen.

Bilder und Motive für kommunikative Gelegenheiten: Bereichern Sie Ihre Veröffentlichungen im Netz, ob als Blogger, Business-Blogger oder Webseitenbetreiber, Sie finden sicher das passende Motiv. Mehr auch im Shop des A|N|Z-Verlag®, ADRESSAT NAHE ZUKUNFT, Verlag für Entwicklung.

2 Kommentare bisher

1 David Gerlach schreibt am 6.01.10:

Hallo Herr Lehmann,
danke für den schönen Beitrag. Über das Thema habe ich mir auch schon meine Gedanken gemacht - abrufbar hier: http://www.die-ordnungsprofis.de/2009/11/erholsamer-e-mail-posteingang/
Herzliche Grüße
David Gerlach

2 Jörg schreibt am 5.03.10:

Ein aktuelles und scheinbar immer brennd werdendes Thema.
In der täglichen Praxis erlebe ich aber vielfach auch eine totale Überforderung durch Unkenntnis im Umgang mit dem eigenen E-Mail-Programm.

Während für das Führen eines Autos eine Qualifikation erforderlich ist, scheint vielen Menschen nicht aufzugehen, dass auch die Bedienung eines PCs / E-Mail-Programms eine gewisse Beschäftigung mit der Materie - sprich ein Lernprozess - erfordern.

Umdenken bzw. Paradigmen-Wechsel scheint mir hier dringend notwendig.

Wir freuen uns über Ihre Notizen & Kommentare

Bei der Formatierung hilft Textile2
(HTML-Tags zur Textformatierung erlaubt)

©2001-2017 Sven Lehmann - Unternehmer, Berater, Coach - Kontakt & Impressum
Beratung, Unternehmensberatung, Personalberatung, Coaching in Leipzig u. Sachsen
Telefon: 03423-603406, Telefax: 03423-604672

Projekt agentur einfachpersönlich