Burnout bei fast einem Drittel aller IT - Projektmitarbeiter

Erstaunlich: Burnout bei fast einem Drittel aller IT - Projektmitarbeiter!

Die Computerwoche berichtet in einer Aussgabe diesen Jahres über eine Studie des Gelsenkirchner Instituts für Arbeit und Technik nach der IT-Projektmitarbeiter stärker als andere Berufsgruppen über Müdigkeit (63 Prozent gegenüber 17 Prozent bei der Vergleichsgruppe), Nervosität (48 Prozent)und Schlafstörungen (29 Prozent) klagen.

Gründe sieht die Studie folgende:

  • hohe Belastung durch besonders widersprüchliche
    Arbeitsanforderungen (Schnelligkeit bei hoher Gründlichkeit)
  • zunehmende Arbeitsverdichtung
  • Überlastung
  • falscher Ehrgeiz aus Angst vor Arbeitslosigkeit
  • restriktive Maßnahmen in IT-Firmen (wenig sinnvolle "Management-Aktionen")

Mit ihrer Unternehmenspolitik schneiden sich die IT-Firmen allerdings ins eigene Fleisch: "Katastrophal für die Unternehmen ist vor allem, dass Leistungsträger ausfallen", meint Rüdiger Trimpop, Psychologie-Professor an der Universität Jena. Aber trotz des potentiellen Verlusts von qualifizierten Mitarbeitern scheinen viele IT-Firmen den Zusammenhang zwischen ihrer Politik und den Problemen der Beschäftigten nicht zu sehen. handicap-network

Fazit

Die spezifisch hohen Arbeitsbelastungen gepaart mit den offensichtlich oft mangelhaften Führungs-Kompetenzen sind wohl ein mächtiger Katalysator für diese Entwicklung.
Wie sind Ihre Erfahrungen mit hohen Stress-Belastungen im Arbeits-Alltag?

Stichworte:

War der Artikel für Sie wertvoll?
Dann vergeben Sie ein Lesezeichen und teilen es mit anderen Menschen.

Wir freuen uns über Ihre Notizen & Kommentare

Bei der Formatierung hilft Textile2
(HTML-Tags zur Textformatierung erlaubt)