Sven Lehmann - Unternehmer, Berater, Coach

entwickeln - zielen - umsetzen
Sven Lehmann

Wie oft wird aus einer großen Idee einfach nichts?!

Wie oft wird aus einer großen Idee einfach nichts?! Haben Sie sich zum Jahreswechsel schon einmal Dinge vorgenommen und erinnerten sich ein halbes Jahr später daran, dass Sie eigentlich eine große Idee hatten?

Eine große Idee:

Es war einmal eine kleine Idee,
ein armes, schmächtiges Wesen -
da kamen drei Dichter des Weges, oh weh,
und haben sie aufgelesen.
Der eine macht´ einen Spruch daraus -
das hielt die kleine Idee noch aus,
der zweite eine Ballade -
da wurde sie schwach und malade;
der dritte wollt´ sie verwenden
zu einem Roman in zwei Bänden -
dem starb sie unter den Händen!

(Sommerstorff)

Fazit

Manchmal ist es sinnvoller kleine Ideen einfach umzusetzen!

Stichworte:
, , , , ,

War der Artikel für Sie wertvoll?
Dann vergeben Sie ein Lesezeichen und teilen es mit anderen Menschen.

Foto-Datenbank: Motive & Bilder für Ihren Erfolg

Bilder transportieren Botschaften, die man in Worten nur schwer fassen kann. Bilder als wesentliches Gestaltungsmittel im Marketing, der Werbung oder allgemein der Kommunikation - hier können Sie Ihren Motiv- und Bilderhunger stillen.

Bilder und Motive für kommunikative Gelegenheiten: Bereichern Sie Ihre Veröffentlichungen im Netz, ob als Blogger, Business-Blogger oder Webseitenbetreiber, Sie finden sicher das passende Motiv. Mehr auch im Shop des A|N|Z-Verlag®, ADRESSAT NAHE ZUKUNFT, Verlag für Entwicklung.

4 Kommentare bisher

1 Rolf Carpentier schreibt am 9.12.06:

"Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach." (Mt 26,41). Eine Ausrede? Eine Erkenntnis? Sogar eine biblische.

Zitat von www.kathweb.de: "Dass das Fleisch schwach ist, das steht außer Frage, vor allem, wenn das Gute zu erreichen etwas Anstrengung kostet. Aber oft bekommt der aufmerksame Betrachter den Eindruck, daß das Fleisch schon schwach wurde, noch bevor der Geist eine Chance hatte, willig zu sein. "

Wie wahr.

Jetzt wissen wir´s gar quasi kirchenamtlich, warum aus Gedanken, Einfällen -> Ideen oft nichts werden kann ...

Die Kirche sieht die Lösung im Gebet; der Macher im: Machs´s gleich! Packen wir es an! Das Unangenehme zuerst! Was Du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen!

Ja, wenn ich mich selbst doch nur in das Schema der Macher einpassen könnte! Jedoch dann fragte sich: hätte ich dann auch die richtigen Ideen oder fehlt einem dann dummerweise die Zeit für solche und deren Umsetzung?

2 Sven Lehmann schreibt am 9.12.06:

Ich habe gerade heute gelernt, dass es nicht unbedingt auf eine zündende Idee ankommt, sondern darauf, eine Idee systematisch zu verfolgen!!

3 Rolf Carpentier schreibt am 10.12.06:

Theoretisch absolut richtig.

Praktisch liegt die Schwierigkeit darin, zusätzlich zu einer Idee die zukünftige Entwicklung (wie Umsetzbarkeit, Akzeptanz!, Kosten) rechtzeitig richtig eingeschätzt zu haben. Sonst gibt´s Verlustleistung.

Deswegen erscheint mir die angesprochene Systematik entscheidend wichtig.

Ebenso, wie ein zu setzendes und einzuhaltendes Stop-Loss-Limit. Hier hat die systematische Verfolgung der Idee aufzuhören. Theoretisch ;-)

4 Sven Lehmann schreibt am 13.12.06:

Völlig richtig. Ich bin immer wieder erstaunt, wie sehr Menschen nach Auswegen suchen, um sich ein sinnerfüllteres Leben zu gestalten. Be-merkenswert ist für mich dabei, dass sie oft nur eine einzige (meist als großartig empfundene) Idee haben. Wird sie dann nicht der große Erfolg, stellt sich schnell Resignation ein, anstatt einfach die Idee weiter zu entwickeln.

Sicher muss es auch eine Notbremse geben!

©2001-2017 Sven Lehmann - Unternehmer, Berater, Coach - Kontakt & Impressum
Beratung, Unternehmensberatung, Personalberatung, Coaching in Leipzig u. Sachsen
Telefon: 03423-603406, Telefax: 03423-604672

Projekt agentur einfachpersönlich