Sven Lehmann - Unternehmer, Berater, Coach

entwickeln - zielen - umsetzen
Sven Lehmann

Übersicht zur Sven Lehmann Weblog

Affirmationen

  • Genieße doch einfach, dass du dich so hast ...

    Genieße doch einfach, dass du dich so hast ... Sie kennen doch sicher das, meist etwas vorwurfsvolle, zumindest aber neckisch gemeinte, Wort: Ach, hab dich nicht so! Letztens ist mir dazu eine genüssliche Umdeutung eingefallen und ein interessantes Bild von Leipzig gibt es auch noch dazu.... mehr...
  • Autogenes Training & Welt-Hypnose-Tag

    Am 04. Januar ist Welt-Hypnose-Tag. In etwa 50 Ländern wird er begangen, es beteiligen sich ca. 8.000 Hypnotiseure. Ziel des Welt-Hypnose-Tages ist es, die Angst vor der Hypnose zu nehmen. Es geht eben nicht um willenlose Werkzeuge, sondern um die Möglichkeit, sein Unterbewusstes nutzbar zu machen. Muss man Angst vor Hypnose haben?... mehr...

Aktuell

  • Top-Manager & Kundenbindung!

    Eine Studie der Stiftung für ethisches Handeln bescheinigt den Großunternehmen einen satten Image-Verlust. Grund ist das Verhalten von Top-Managern. Welche Auswirkungen das auf die Kunden hat, wurde in der Studie noch nicht untersucht. Sicher werden diese Einstellungen auf keinen Fall zur Kundenbindung dienlich sein! Das Verhalten von Top-Managern spielt mit der Kundenbindung! mehr...
  • Spiele spielen & Kultur

    Sehr interessante Beiträge über das Thema Spielen habe ich auf der Seite der Electronic Arts GmbH gefunden. Die Artikel über Spiele spielen und Kultur sind dort frei zum Herunterladen. mehr...
  • Kleine grüne Krokodile fressen Daten

    Sie fangen Daten ab, lassen E-Mails erst nach Tagen ankommen oder fressen sie gleich ganz. Persönliche Datenspuren im Internet ... und welche Strategie haben Sie?! Kleine grüne Krokodile, die Daten fressen und nie satt werden. mehr...

Ansichten

  • Erfolgreich durch Schlaf und Pausen

    Zu Zeiten von Langzeitstudien über das Thema Burnout, kann man sich nicht der Frage entziehen, wie sehr uns der Stress, die Übermüdung oder die Sache mit dem Sinn - Sie wissen schon, dem, des eigenen Handelns und des Lebens - bis ins Schlafzimmer verfolgt. Schlafen ist kein oder kaum ein Thema unserer Arbeitswelt. Pausen muss es geben, die sind gesetzlich vorgeschrieben. Manch Unternehmer oder Selbständiger macht keine Pausen, manche haben zu viel Zeit. In den unterschiedlichen Phasen des Unternehmerlebens kommt dem erholsamen und gesunden Schlaf eine immense Bedeutung zu.... mehr...
  • Rituale zum Jahresende

    Ob in der Adventszeit, zu Weihnachten oder in der Unternehmensberatung - man könnte sagen - alle Jahre wieder zum Jahreswechsel folgen die bekannten Rituale. Die Jagt nach der nun scheinbar nur noch knapp bemessenen Jahresrestzeit ist eröffnet. Eltern treffen sich in Spielzeugläden und so mancher Single am Glühweinstand mit Freunden. Die erklärten Weihnachtsgegner fliehen in den Süden oder veranstalten lustige Anti-Weihnachten-Partys - man könnte sagen jeder könnte nach seiner Facon das Ende einen jeden Jahres leben. Der Unternehmer schaut in die Liste der notwendigen Investitionen, macht den Jahresabschluss oder versucht so manches Ruder noch herumzureißen. Jeder ist beschäftigt.... mehr...
  • Silberstraße Sachsen - Mittelsaida, Wehrkirche & Erzgebirge

    Wo die Aufmerksamkeit hin zeigt, dort gehen auch die Energien hin. Diese alte und wirklich wichtige Erkenntnis wird in unseren heutigen Tagen, vielleicht auch schon immer, häufig außer Acht gelassen. Probleme bei umfangreichen Projekten im Leben allgemein oder als Unternehmer sind oft wahre Energiefresser. Auf der anderen Seite ist die gezielte Aufmerksamkeit eben auch lenkbar. Coaching hat unmittelbar mit der persönlichen Entwicklung zu tun, kann Prozesse auslösen oder lange Überfälliges beenden. Erholsam und manchmal auch heilsam kann der Blick von von den Leuchttürmen dieser Welt hin zu Wegesrand-Idyllen sein. Ein solcher Ort am Wegesrand ist Mittelsaida im Erzgebirge, an der Silberstraße gelegen lädt er nicht nur zum Verweilen ein!... mehr...

Autogenes Training

  • Stille ertragen lernen

    Wenn du dich nicht mehr hörst, ist es höchste Zeit für die Stille. Für welche Stille? Für eben die Stille. Es gibt nur eine. Jedenfalls meinte das Kurt Tucholsky. Hat er Recht? Es gibt Menschen, die Stille nicht ertragen können und in stillen Räumen Angst bekommen. Wovor eigentlich? Wenn Stille Angst macht, kann das verschiedene Ursachen haben. Im ersten Moment vielleicht die Angst, dass man nichts mehr hört, im zweiten Moment die Angst vor dem plötzlichen Alleinsein mit sich und seinen Gedanken.... mehr...

Bücher

  • Buchmesse 2009 in Leipzig - 147.000 Besucher

    Die Buchmesse 2009 in Leipzig endet wieder mit einem Besucherrekord - 147.000 Besucher haben sich in diesem Jahr auf der Buchmesse im wahren Sinn des Wortes getummelt. Es war wohl auch das erste Mal, dass vier Messehallen genutzt wurden statt bisher nur drei. Es ist wohl in jeder Hinsicht ein Erfolg. Zum einen trotzt das Buch jeder Ankündigung seines "Untergangs" mit immer höherem Interesse, zumindest hier in Sachsen, auf der anderen Seite gehen sehr gute Impulse sowohl für die Buchbranche als auch allgemein von einem solchen tollen Besucherinteresse aus.... mehr...
  • Zehn wichtige Bücher

    Ich habe immer mit den sogenannten Top-Listen ein kleines Problem, da praktisch die Aufmerksamkeit auf eben diese zehn wichtigen Dinge gelenkt wird. Aber die Welt geht bei Nummer 11 durchaus weiter. Doch die Idee über die zehn persönlich wichtigsten oder interessantesten Bücher eine Blogparade zu machen, finde ich gut. Also auch hier meine zehn Buchempfehlungen, ganz subjektiver Art!... mehr...
  • Zeitgeschichte - kostenfrei zum Herunterladen

    Manchmal findet man beim Stöbern (oder auch Surfen) wirklich Interessantes. So auf den Seiten der bpb (Bundeszentrale für politische Bildung). Hier möchte ich Sie auf ein Buch aufmerksam machen, das auch als PDF-Version kostenfrei zu haben ist. Pocket Zeitgeschichte - Deutschland 1945-2005 gibt einen Überblick über 60 Jahre deutsche Gesichte.... mehr...

Beratung

  • Eilenburg - Heilpraktikerin im Porträt

    Die Heilpraktikerin Antje Gredig aus Eilenburg veranstaltete im Rahmen der internationalen homöopathischen Woche drei Aktionen in der Stadt. Zum einen ging es um Leben und Werk von Samuel Hahnemann, dem Begründer der Homöopathie, in der Stadt Eilenburg, in der er mehrere Jahre Anfang des 19. Jahrhunderts lebte und arbeitete. Zum zweiten ging es um eine kleine Einführung in die Homöopathie und die Erfahrungen aus der eigenen Praxis als Heilpraktiker. Die Veranstaltungsreihe schloss mit dem dritten Part, dem Tag der offenen Tür in der neuen Praxis im Zentrum von Eilenburg.... mehr...
  • Leipzig: Messestadt lockt mit niedrigen Lebenshaltungskosten

    Wer in Leipzig lebt, hat es gut - so das Ergebnis von Studien und Statistiken zu den Lebenshaltungs- kosten deutscher Metropolen. Die Wirtschaft der sächsischen Großstadt boomt und macht die Messestadt vor allem bei jungen Leuten immer beliebter. Schaut man sich die Kosten für die Lebensführung einmal genauer an, spricht tatsächlich viel dafür, sich in Leipzig niederzulassen. Besonders für jüngere Arbeitnehmer ist es sehr attraktiv: Sie mieten sich dort eine preisgünstige Wohnung und pendeln zum Arbeiten ins Leipziger Umland, zum Beispiel nach Eilenburg.... mehr...
  • Regionenmarketing - Geschichten & Bilder begeistern

    Was man sich so alles erzählt - alte Geschichten bei so manchem Jubiläum und uralte Geschichten in Form von Sagen, Mythen oder Märchen. Kobolde, Zwerge, Zauberer, Riesen, Feen, Drachen und andere Fabelwesen wirken seit Urzeiten in Wäldern, Feldern, Bergen, Höhlen oder Städten. Eigentlich sollte doch der aufgeklärte Verstand unserer heutigen Zeit derartiges mit einem Lächeln abtun und doch fesseln uns diese Berichte und Geschichten auch und vielleicht gerade in unserer modernen Zeit. Regionenmarketing wie Geschichten & Bilder begeistern, eine kleine Linksammlung zum Thema.... mehr...

Bilder

  • Eilenburg - Heilpraktikerin im Porträt

    Die Heilpraktikerin Antje Gredig aus Eilenburg veranstaltete im Rahmen der internationalen homöopathischen Woche drei Aktionen in der Stadt. Zum einen ging es um Leben und Werk von Samuel Hahnemann, dem Begründer der Homöopathie, in der Stadt Eilenburg, in der er mehrere Jahre Anfang des 19. Jahrhunderts lebte und arbeitete. Zum zweiten ging es um eine kleine Einführung in die Homöopathie und die Erfahrungen aus der eigenen Praxis als Heilpraktiker. Die Veranstaltungsreihe schloss mit dem dritten Part, dem Tag der offenen Tür in der neuen Praxis im Zentrum von Eilenburg.... mehr...
  • Es ist Frühling in der Stadt

    Es ist Frühling in der Stadt - Der Reichtum der Natur tritt nur allzu verschwenderisch scheinend in den menschlichen Alltag, jedes Jahr erneut, jedes Jahr meines Lebens. Niemand hat den Baum bezahlt, dass der von neuem sein notwendiges Grün treibt. Im Gegenteil, vielfach gehen wir achtlos im Winter an den schemenhaften Gestalten der Astskelette vorbei und suchen das Helle anderswo.... mehr...
  • Großstadt-EKG - Bildserie Friedrichstraße, Coaching via Licht & Bewegung

    Großstadt-EKG - Bildserie Friedrichstraße. Vielen Menschen ist sehr, sehr daran gelegen, am Puls der Zeit zu sein oder wenigstens so zu tun, als würden sie es sein. Etwas zu verpassen im Leben scheint genauso bedrohlich, wie der eigene Tod. Nicht das Richtige zu tun ist eine böse Sünde, die der Mainstream sofort mit Ausschluss und Ignoranz straft. Doch dein Lebenspuls ist individuell! Wie und wo lebt man "RICHTIG"? Das Falsche ist auf jeden Fall zu vermeiden. Wenn ich des Nachts durch die "richtigen" Straßen dieser Welt laufe, dann drücke ich oft im Gehen einfach auf den Auslöser. Bei der Bildserie Großstadt-EKG handelt es sich um Bilder, die so entstanden sind. Coaching durch Licht und Bewegung!... mehr...

Blog

  • Schreiberlinge und das Bloggen - Glosse

    Schreiberlinge und das Bloggen - wie oft wurde die Blogger-Szene als eine chaotische und von Egomanen oder zumindest sehr merk-würdigen Menschen bestimmte Szene beschrieben. Da machen sich die Schreiberlinge unserer Nation um irgendwelche angeblichen "Top-Blogger" Gedanken, anstatt sich das Ganze anzuschauen. Sie interviewen Blogger, die irgendwann keine Lust mehr haben, nur weil diese über alles schreiben, anstatt sich ein "Profil" zu erarbeiten. Liebe Schreiberlinge, ihr könnt nicht anders, als fokussiert eindimensional der gelernten Interpretation eures Ursache-Wirkungsketten-Denkens zu folgen und euren Lesern eure einfach zu verkaufenden Schlussfolgerungen daraus um die Ohren zu hauen.... mehr...
  • Blogs und der Schritt danach?!

    Was kommt nach den Blogs? Kommt überhaupt etwas danach? Ganz sicher gibt es Weiterentwicklungen im Web X.0, nur welche? Meiner Meinung nach sind das alles keine "Jetzt-gibt-es-nur-noch-das"- Entwicklungen, sondern immer Ergänzungen! Nicht jeder mag telefonieren, nicht jeder mag E-Mail oder Chat, nicht jeder mag Blogs oder was da auch immer noch so ksingt und tiriliert.... mehr...
  • Blogger bloggen nicht mehr!

    Ein Blog zu schreiben macht Spaß, bringt Abwechslung, interessante Kontakte, neue Ideen, andere Sichtweisen, aber es macht auch Arbeit. Ja natürlich! Ganz nebenbei spielt auch noch die eigene Kreativität eine wichtige Rolle und natürlich hat man auch mal die Nase voll von dem Ganzen. Bei mir hat sich das bisher noch nicht eingestellt. Es gibt aber einige Beispiele für erfolgreiche Blogs und Blogger, die sich mehr als eine Auszeit genommen haben.... mehr...

Coach

  • Coaching Fasten 10 - Der Digitalisierungswahn

    Er ist wie ein Fluch, eine Plage aus Nullen und Einsen, die aus finstersten Ecken zum Licht drängt, gerufen von den Lösungsgöttern der Welt. Der Digitalisierungswahn springt jeden Unternehmer via Smartphone täglich ins Gesicht. Wir lassen uns nicht veräppeln, sondern verappen und kleistern so die Patina unserer gefühlten Litfaßsäule immer voller mit Sehnsuchstbekundungen nach einer postdigitalen Ära, bei der wir auch noch die letzte Verantwortung an kleine oder große viel schlauere Programme delegiert haben. Nur so lässt sich Leben noch aushalten, meint der moderne Mensch. Der Digitalisierungswahn wird uns Zeitwohlstand im Überfluss bescheren, das Schlaraffenland rückt in greifbare Nähe! Coaching für den gesunden Menschenverstand, denn der Mensch lässt sich nicht digitalisieren!... mehr...
  • Eilenburg bei Leipzig - Blaue Stunde an der Mulde

    Eilenburg bei Leipzig - Blaue Stunde an der Mulde. Einer der wesentlichen Vorzüge an einem nicht ganz kleinen Fluss zu leben ist die Natur, der man ganz unmittelbar vor der Haustür begegnen kann. Das Stadtzentrum von Eilenburg liegt praktisch auf einer Insel. Im Westen schlängelt sich der Mühlgraben durch die Stadt und den Osten der Innenstadt begrenzt die vereinte Mulde. Die Nähe zum Wasser ist also unmittelbar, was sich auch in der Tatsache widerspiegelt, dass man in der Stadt deutlich über zwanzig große und kleine Brücken zählt.... mehr...
  • Coaching mit Theater - Mensch, der du bist, du wirst platziert

    Coaching mit Theater - Mensch, der du bist, du wirst platziert. Das Ergebnis eines außergewöhnlichen Theaterprojektes konnten die Zuschauer letzten Samstag in der Halle 5 e V. in Leipzig zur Premiere erleben. Das Stück "HIER WERDEN SIE PLATZIERT" finden Sie in keinem Theaterführer der Welt, die Darsteller sind keine Schauspieler und einen Autor gibt es auch nicht. Dennoch hat sich in einem dreiviertel Jahr ein Stück von knapp einer Stunde entwickelt, das die Zuschauer in die Erlebniswelt jedes einzelnen Darstellers mit nimmt. Nicht immer nachvollziehbar, nicht immer logisch, aber das Leben ist auch nicht zu jeder Zeit logisch und das Leben in Veränderungsprozessen schon gleich gar nicht.... mehr...

Coaching

  • Coaching Fasten 10 - Der Digitalisierungswahn

    Er ist wie ein Fluch, eine Plage aus Nullen und Einsen, die aus finstersten Ecken zum Licht drängt, gerufen von den Lösungsgöttern der Welt. Der Digitalisierungswahn springt jeden Unternehmer via Smartphone täglich ins Gesicht. Wir lassen uns nicht veräppeln, sondern verappen und kleistern so die Patina unserer gefühlten Litfaßsäule immer voller mit Sehnsuchstbekundungen nach einer postdigitalen Ära, bei der wir auch noch die letzte Verantwortung an kleine oder große viel schlauere Programme delegiert haben. Nur so lässt sich Leben noch aushalten, meint der moderne Mensch. Der Digitalisierungswahn wird uns Zeitwohlstand im Überfluss bescheren, das Schlaraffenland rückt in greifbare Nähe! Coaching für den gesunden Menschenverstand, denn der Mensch lässt sich nicht digitalisieren!... mehr...
  • Großstadt-EKG - Bildserie Friedrichstraße, Coaching via Licht & Bewegung

    Großstadt-EKG - Bildserie Friedrichstraße. Vielen Menschen ist sehr, sehr daran gelegen, am Puls der Zeit zu sein oder wenigstens so zu tun, als würden sie es sein. Etwas zu verpassen im Leben scheint genauso bedrohlich, wie der eigene Tod. Nicht das Richtige zu tun ist eine böse Sünde, die der Mainstream sofort mit Ausschluss und Ignoranz straft. Doch dein Lebenspuls ist individuell! Wie und wo lebt man "RICHTIG"? Das Falsche ist auf jeden Fall zu vermeiden. Wenn ich des Nachts durch die "richtigen" Straßen dieser Welt laufe, dann drücke ich oft im Gehen einfach auf den Auslöser. Bei der Bildserie Großstadt-EKG handelt es sich um Bilder, die so entstanden sind. Coaching durch Licht und Bewegung!... mehr...
  • Eilenburg bei Leipzig - Blaue Stunde an der Mulde

    Eilenburg bei Leipzig - Blaue Stunde an der Mulde. Einer der wesentlichen Vorzüge an einem nicht ganz kleinen Fluss zu leben ist die Natur, der man ganz unmittelbar vor der Haustür begegnen kann. Das Stadtzentrum von Eilenburg liegt praktisch auf einer Insel. Im Westen schlängelt sich der Mühlgraben durch die Stadt und den Osten der Innenstadt begrenzt die vereinte Mulde. Die Nähe zum Wasser ist also unmittelbar, was sich auch in der Tatsache widerspiegelt, dass man in der Stadt deutlich über zwanzig große und kleine Brücken zählt.... mehr...

Entspannung

  • Bildschirm-Meditation - Licht & maritime Träume in Blau, Weiß oder Gold

    Bildschirm-Meditation - Licht & maritime Träume in Blau, Weiß oder Gold - wie unterschiedlich Motive bei unterschiedlichem Licht wirken können zeigt sich an den folgenden Beispielen, hier als Motiv das Segelschulschiff Greif in Greifswald/Wieck. Einfach zurück lehnen und das Licht, die Farben und die Formen genießen.... mehr...
  • Bildschirm-Meditation - Grünkraft & Seerosen

    Hildegard von Bingen sah die gesamte Welt von einer universellen Grünkraft durchwirkt - bei manchem Foto kann man sich das mit wirklich wenig Phantasie sehr gut vorstellen. Grün entspannt die Augen, so sagt man, Grün steht für Leben und Wachstum. Einfach zurücklehnen und das Grün genießen. Noch besser ist es natürlich selbst einmal ins Grüne zu gehen.... mehr...
  • Bildschirm-Meditation - Angemessene Abkühlung bei der Hitze

    Bildschirm-Meditation - Angemessene Abkühlung bei der Hitze! Bei rund 35 Grad im Schatten ist es nur recht und billig, sich entweder ein schattiges Plätzchen zu suchen oder anders für geeignete Abkühlung zu sorgen. Einer der Vorteile an einem Fluss zu wohnen, ..., die frische Brise oder das kühle Nass ist wirklich gleich um die Ecke.... mehr...

Entwicklung

  • Frühjahrsputz ist (k)eine Frage - Loslassen können

    Frühjahrsputz ist (k)eine Frage, oder vielleicht doch? Im Alltag ist das Belastende oft das Liegengelassene, das Vergessene, das Nicht-Gemachte, das Verdrängte, das Nicht-Entschiedene. Weg mit dem Müller der letzten Zeit! Entscheiden Sie sich für das Frische. Die Natur wirft auch die verwelkten Blätter ab und treibt mit guter Kraft neu aus. So wäre also vielleicht gerade jetzt die rechte Zeit zum Loslassen.... mehr...
  • Hochwasser in Eilenburg Juni 2013 - das war äußerst knapp!

    Das kommt in hundert Jahren nicht wieder, ein Jahrhunderthochwasser oder das erlebst du nur einmal im Leben! So oder so ähnlich redete man sich nach dem Augusthochwasser 2002 glücklich, wenn man als Betroffener darüber reflektierte. Und am 30. Mai 2013 stimmte das auch alles noch. Heute ist klar, das Hochwasser in Eilenburg von Anfang Juni 2013, das gerade hinter uns liegt, war nicht nur knapp an der Innenstadt von Eilenburg vorbei geschrammt, sondern im übertragenen Sinn ist dieser Kelch wahrlich an den Eilenburgern vorbeigegangen! Wer am Fluss lebt, lebt auch mit dem Wasser, auch wenn es nicht immer klar ist oder einen gewünschten Weg geht. Doch klar ist auch, rund 37 Millionen Euro Investition in den Hochwasserschutz von Eilenburg... mehr...
  • Wie viele Menschen auf der Welt?

    Wenn Sie schon immer einmal wissen wollten, wie viele Menschen gerade jetzt auf der Welt leben, die Stiftung Weltbevölkerung hat dazu eine "Uhr" entwickelt. So bekommen Sie auch die Geburten in Leipzig oder Eilenburg mit, aber eben auch weltweit.... mehr...

Erfahrungen

  • Fernsehn ist Blödsinn!

    "Fernsehn ist Blödsinn!" Eine Wahrheit die man auf der Straße wohl leicht aussprechen kann, aber direkt in der Höhle des Löwen? Dazu gehört eine Portion Mut, zumal der Zitierte mit dem deutschen Fernsehpreis geehrt werden sollte.... mehr...
  • Liebeskummer Umfrage

    Liebeskummer - was für ein Thema! ... Eine Psychologie-Studentin widmet sich in ihrer Diplomarbeit dem Thema Liebeskummer und bittet um rege Beteiligung an der Online-Umfrage. Sofern Sie an Ergebnissen interessiert sind, können Sie sich diese später zusenden lassen.... mehr...
  • Verkaufsgespräch - Persönliche Wirkung entscheidet

    Was meinen Sie - ist es wichtiger schöne Folien, z. B. mit dem allseits beliebten Power Point, in ein Verkaufsgespräch einzubringen oder doch lieber sich, als einmalige Persönlichkeit? Sicher wird es darauf ankommen, was genau Ihr Produkt ist. Ein Flugzeug zu verkaufen ist eine andere Sache als eine Versicherung oder eine Projekt zur Unternehmensentwicklung. Es scheint jedenfalls oft so zu sein, dass eben gerade die persönliche Wirkung im Verkaufsgespräch entscheidet. Wer kauft schon mit Verstand?... mehr...

Erfolgsrezept

  • Coaching Liquidität - Teil 1

    Coaching Liquidität - viele klein- und mittelständische Unternehmer gehen, was das Thema Liquidität angeht, nicht gerade professionell vor. Das Bauchgefühl, welches mit dem Blick auf den Kontostand entsteht, ist nicht selten das einzige Liquiditäts-Controlling des Unternehmers. Ganz zu schweigen von einer sinnvollen Liquiditätsvorausschau für wichtige Planungszeiträume. In einem Kundengespräch vor längerer Zeit in Leipzig erlaubte sich ein Unternehmer doch tatsächlich die Meinung, eine Liquiditätsplanung wären doch nur Zahlen, weiter nichts. Man könne doch eh nicht vorausplanen und müsste schauen (nehmen), was komme. Eine fatale Einstellung, es erübrigt sich zu sagen, dass dieser Unternehmer heute nichts mehr selbständig unternimmt. Coaching zur Liquidität und den Kontostand freut es!... mehr...
  • Kreativität

    Die Europäische Union hat das Jahr 2009 zum Jahr der Kreativität und Innovation erklärt. Kreativität ist im Alltag als Unternehmer und als Mensch überhaupt von besonderer Bedeutung, wenn um das Erreichen von Zielen auch und gerade gegen Widerstände geht. Kreativität lässt neue Produkte entstehen, Kreativität lässt neue Märkte entstehen. Kreativität und die entsprechende Systematik bringen Innovationen hervor, von denen wir heute noch nicht einmal träumen können. Kreativität ist nicht nur in Zeiten von so genannter Krisen ein wichtiges Erfolgsrezept!... mehr...
  • Authentisch sein

    Authentisch sein - wann bin ich authentisch? So zu sein, wie ich glaube, dass ich bin. Kann man seinem Selbst eigentlich wirklich nahe kommen? Ganz ich selbst sein - wie mache ich das? Wenn ich ganz ich selbst bin, auch in meinem Verhalten, ist das immer sinnvoll? Wie sehr entwickelt sich für mich im Alltag ungünstiger Stress, wenn ich nicht ganz ich selbst sein kann?... mehr...

Fachlich

  • Top-Manager & Kundenbindung!

    Eine Studie der Stiftung für ethisches Handeln bescheinigt den Großunternehmen einen satten Image-Verlust. Grund ist das Verhalten von Top-Managern. Welche Auswirkungen das auf die Kunden hat, wurde in der Studie noch nicht untersucht. Sicher werden diese Einstellungen auf keinen Fall zur Kundenbindung dienlich sein! Das Verhalten von Top-Managern spielt mit der Kundenbindung! mehr...
  • Spiele spielen & Kultur

    Sehr interessante Beiträge über das Thema Spielen habe ich auf der Seite der Electronic Arts GmbH gefunden. Die Artikel über Spiele spielen und Kultur sind dort frei zum Herunterladen. mehr...
  • Werte im Geschäftsleben, Business - Geld oder Wert?

    Wie wichtig sind eigentlich ethische Werte im Geschäftsleben? Welche Rolle spielt die Moral? Geld soll verdient werden, das ist legitim, aber zu welchem Preis? Wenn die Werte im Unternehmen nicht stimmen oder nicht gelebt werden, dann klappt es auch selten mit dem Nachbarn. Werte im Geschäftsleben, Business - Geld oder Wert? mehr...

Genuss-Ecke

  • Gloria - Festlicher Jahresausklang

    Gloria - Festlicher Jahresausklang. Allen Lesern, Kunden, Geschäftspartnern und Freunden einen guten Rutsch in das neue Jahr und alles Gute für 2009! Mögen Glück, Gesundheit und persönliches Wohlergehen Ihre ständigen Begleiter sein.... mehr...
  • Jetzt geht's um die Wurst

    Fleischesser sind mitverantwortlich für den immer stärker werdenden Treibhauseffekt! Fünf Prozent mehr Emissionen werden durch die "Fleischproduktion" weltweit erzeugt als durch den Verkehr. Und eine Sache scheint den meisten Menschen auch nicht so ganz klar zu sein - Wurst ist auch Fleisch! Also - Jetzt geht's um die Wurst!... mehr...
  • Stoff im Rotwein und Granatäpfeln verlangsamt das Altern

    ein in Maßen genießen kann die Gesundheit fördern, das ist lange schon bekannt. Angeblich hat er jetzt auch noch eine lebensverlängernde Komponente. Also das macht den Genuss eines guten Rotweines doch gleich noch mehr effektvoller. Wer keinen Alkohol mag, kann sich auch an Granatäpfeln gütlich tun.... mehr...

Gerade gelesen

  • Leipzig als Top-Reiseziel 2010 von der New York Times gewählt

    Leipzig als Top-Reiseziel 2010 von der New York Times gewählt. Unter dem Titel "The 31 Places to Go in 2010" publizierte die New York Times (NYT) am 10. Januar 2010 eine Rangliste der 31 weltweit spannendsten Reiseziele, die man im Jahr 2010 besuchen sollte. Leipzig ist die einzige deutsche Stadt, die in diese Liste aufgenommen wurde und den 10. Platz erreichte. Damit liegt Leipzig noch vor Metropolen wie Los Angeles (11), Shanghai (12) oder Mumbai (13). Den ersten Platz belegt Sri Lanka, das sich nach Beendigung des Bürgerkriegs zu einem Tropenparadies entwickelte.... mehr...
  • Buchmesse 2009 in Leipzig - 147.000 Besucher

    Die Buchmesse 2009 in Leipzig endet wieder mit einem Besucherrekord - 147.000 Besucher haben sich in diesem Jahr auf der Buchmesse im wahren Sinn des Wortes getummelt. Es war wohl auch das erste Mal, dass vier Messehallen genutzt wurden statt bisher nur drei. Es ist wohl in jeder Hinsicht ein Erfolg. Zum einen trotzt das Buch jeder Ankündigung seines "Untergangs" mit immer höherem Interesse, zumindest hier in Sachsen, auf der anderen Seite gehen sehr gute Impulse sowohl für die Buchbranche als auch allgemein von einem solchen tollen Besucherinteresse aus.... mehr...

Ideen-Box

  • Arbeitsplätze mit drei Monitoren steigern Produktivität um 35,5 Prozent

    Arbeitsplätze mit drei Monitoren steigern Produktivität um 35,5 Prozent! Wenn das stimmt, können wir ja schon einmal ein paar Monitore ordern, da hier dann wohl in Kürze ein Engpass eintreten wird. Wenn ich mir so manche Büros anschaue, dann werden wohl einige von den zusätzlichen Bildschirmen bald an der Wand hängen ...... mehr...
  • Verrückte Geschäftsidee

    Also bei manchen Geschäftsideen komme ich so ins Grübeln, ob diese durchdacht sind. Auf der anderen Seite sage ich mir: Ja! Warum denn eigentlich nicht! Nur habe ich noch nie einen "Durstlöscher" mitten in der Nacht gebraucht ...... mehr...
  • Babys erste Website

    Es wird wohl der Tag kommen, an dem ein Neugeborenes nicht nur einen Namen und all die anderen schönen Dinge bekommt, sondern auch gleich noch eine eigene Website dazu. Das erinnert mich an die Frage eines Kunden ...... mehr...

Kommunikation

  • Sicher durch die Ideen finden

    Es ist immer wieder heilsam, Menschen zu treffen und auch kennenzulernen, die einen noch gar nicht kennen. Das Beste, was einem so passieren kann ist eine herzliche Empfehlung eines Kunden oder Geschäftspartners. In einer solchen Situation gestellte Fragen, was denn nun eigentlich die Kompetenz seines eigenen Tuns oder eben seines Unternehmens sei, schärft den Blick für eine eigenen kritisch würdigende Betrachtung seiner Leistungsfähigkeit. Menschen, die das Leistungsspektrum erleben können wissen genau, was sie so nützlich an einem finden. Fehlt diese Erfahrung ist es kommunikativ eine Herausforderung dem Gegenüber einen Eindruck von dem zu vermitteln, was man denn nun genau macht.... mehr...
  • Leipzig - E-Mail um die Ecke kam nicht an

    Wer gestern schnelle Kommunikation via Internet erwartete, der blieb leider am Nachmittag des Mittwochs enttäuscht! Ich selbst wollte in Leipzig eine E-Mail quasi um die Ecke senden, als ich merkte wie abhängig wir von den modernen Kommunikationskanälen geworden sind. Heute folgt die Erklärung auf dem Fuß. Fast ganz Deutschland war kurzfristig offline - DENIC-Server haben Domains fälschlich als nicht existent ausgewiesen. "Rübertragen wäre schneller gegangen".... mehr...
  • Freundlichkeit erleichtert das Leben! Oder?

    Freundlichkeit erleichtert das Leben! Oder? Nicht selten treffe ich in unserem Land Menschen, die der Meinung sind, Freundlichkeit seht nur vor der Absicht "etwas im Schilde zu führen"! Meine Erfahrung ist, Freundlichkeit erleichtert tatsächlich das Leben! Es muss allerdings eine von Herzen kommende Freundlichkeit sein.... mehr...

Kommunikativ

  • OpenBC geht an die Börse

    Wer hätte das gedacht, OpenBC geht an die Börse. Wir dürfen gespannt sein, welchen Erfolg das Kontaktportal OpenBC (bald Xing) damit haben wird. mehr...
  • Ein Blog zum Dampfablassen!?

    Ein Blog zum Dampfablassen!? Vorstände machen harte Arbeit, keine Frage. Führungskräfte leisten einfach viel. Es geht mal wieder um die Bezahlung dieser großen Leistung. 30 Prozent mehr Geld ist allerdings eine anspronende Gehaltserhöhung! Wie die Mitarbeiter bei Siemens das empfinden, können sie in das Blog des Chefs schreiben. mehr...

Konzentration

  • Bildschirm-Meditation: Kaminfeuer

    Bildschirm-Meditation: Kaminfeuer - Nicht nur, dass am Wochenende nun endlich die Bundestagswahl stattfindet, es ist auch Herbstanfang. Für viele Menschen eher ein Grund, sich es zu Hause gemütlich zu machen und dem Sommer etwas nachzutrauern. Damit auch diese sehr schöne Jahreszeit, mit ihren tollen Farben, eine Chance hat gut weg zu kommen, hier die wärmende Meditation am Bildschirm mit drei Bildern eines offenen Kaminfeuers.... mehr...
  • Training für die Koordination

    Schönes Beispiel für Konzentration und Training. Ob es in Deutschland so etwas schon gibt? Sicherlich wird es als zu gefährlich eingestuft. Es ist auf jeden Fall eine interessante Art der Fortbewegung. Ob es eine Altersgrenze für den Sport gibt?... mehr...

Kurznachrichten

  • Mehr als leckere Schokolade

    Gute Nachrichten für alle Naschkatzen: Eine kleine Menge Schokolade pro Tag verdünnt das Blut und vermindert ähnlich wie Aspirin das Risiko an einem Blutgerinnsel zu erkranken. mehr...

Lachen & Schmunzeln

  • Reise-Coach - Leipzig statt Dresden!

    Reise-Coach - Leipzig statt Dresden - Musik hören verhindert Zielerreichung und die Moral von der Geschichte: Schau lieber zwei Mal hin! In einem Leipziger Cafe wurde ich unbeabsichtigt Zuhörer von folgender kleiner Geschichte. Ein junger Mann berichtet seinen Freunden von der Tatsache, dass er letztens statt nach Dresden zu fahren, nach Leipzig fuhr, ohne es zu merken.... mehr...
  • Webseite zum Stromsparen da?

    Ja genau - lasst uns monokausal gedacht untergehen! Es ist wirklich immer wieder erstaunlich, wo Ursachen für zu hohen Energieverbrauch gesehen werden und wir man diese beseitigen will. Hier mein Beitrag zum Energiesparen auf Webseiten! Natürlich monokausal gedacht, das ist ja klar!... mehr...

Leckeres

  • Genuss visualisiert

    Was so passieren kann, wenn man seine Kamera beim Essen dabei hat - man fängt den einen oder anderen Genuss einfach einmal ein. Genuss visualisiert ...... mehr...
  • Essen wie Gott im ZDF

    Wer sich gern Kochsendungen anschaut und keine verpassen will, kann diese in der ZDF-Mediathek bequem online anschauen. Toller Service für unsere Gebühren!... mehr...
  • Qualität deutscher Fernsehköche

    Wenn man schon vor dem Fernseher hockt, dann kann man auch etwas Nützliches schauen. Wie wäre es mit einer Kochsendung? Davon gibt es ja im deutschen Fernsehen reichlich. Wie ist es aber mit der Qualität deutscher Fernsehköche bestellt? Ist das nur Unterhaltung oder kocht "man" das auch nach? Klaus Dahlbeck hat eine Liste der zehn bedeutendsten Fernsehköche erstellt und seine Bewertung begründet. Was mich interessieren würde... mehr...

Links

  • Echtzeitverkehrsdaten im Web

    Der Navigationsgerätehersteller TomTom hat angekündigt, dass seine Echtzeit- verkehrsdaten "HD Traffic" ab sofort auch via Web abrufbar sind. Webuser können sich damit vor dem Antritt einer Reise über das aktuelle Verkehrsaufkommen auf der geplanten Strecke informieren. Der HD-Traffic-Service wurde von TomTom ursprünglich für den Einsatz in mobilen Navigationssystemen entwickelt. Seit wenigen Wochen können die Verkehrsinformationen auch von deutschen TomTom-Kunden genutzt werden.... mehr...

Methodisch

Musik

  • Bachfest Leipzig - zehntausende Musikfreunde erwartet

    Vom 11. bis zum 20. Juni werden zehntausende Musikfreunde zum Bachfest in Leipzig erwartet! Nach Wave Gotik Treffen und Stadtfest können sich Musikinteressierte auf einen weiteren Höhepunkt in Leipzig freuen: Vom 11. bis 20. Juni 2010 findet das Bachfest Leipzig in Verbindung mit dem 85. Bachfest der Neuen Bachgesellschaft e. V. statt. Unter dem Motto "Bach, Schumann und Brahms" werden insgesamt 113 Veranstaltungen an 38 Orten angeboten.... mehr...
  • Gloria - Festlicher Jahresausklang

    Gloria - Festlicher Jahresausklang. Allen Lesern, Kunden, Geschäftspartnern und Freunden einen guten Rutsch in das neue Jahr und alles Gute für 2009! Mögen Glück, Gesundheit und persönliches Wohlergehen Ihre ständigen Begleiter sein.... mehr...
  • Hast Du Auto, hörst Du Musik, nur welche?

    Werden in Zukunft die Musikanlagen in den Autos auf den speziellen Geschmack der Fahrer abgestimmt. Das würde bedeuten Mercedes hätte eine Klassikvariante und Audi käme mit einer Spezialanlage für den "Mainstream-Geschmack" daher. Interessant sind solche Klassifikationen alle mal, wenn ich allerdings betrachte, dass das Hören von Musik auch stimmungsabhängig und nicht nur markenabhängig sein kann, schwangt mein Bild des Fahrers vom bassdröhnenden VW neben mir. "Hast Du Auto, hörst Du auch Musik, nur eben welche?"... mehr...

Netzwerk

  • PIK Leipzig 2013 - Und es geht weiter ...

    PIK Leipzig 2013 - Und es geht weiter, wie das werden Sie fragen? Ganz einfach, in dem sich weitere Leipziger an diesem Berg versuchen, sozusagen wird der "PIK-Leipzig-Virus" nun gut weiter getragen. In diesem Jahr soll eine erneute Besteigung des Berges im Pamir-Gebirge versucht werden. Christian Vettermann aus Leipzig wird in diesem Jahr eine Expedition in das Gebiet von PIK Leipzig, PIK Saxonia und PIK Lenin unternehmen. Geplant ist der Aufstieg zum PIK Leipzig und dem PIK Lenin.... mehr...
  • Recherche - Deutsche Sprache

    Das Institut für Deutsche Sprache (IDS) in Mannheim ist die erste Adresse, wenn es um Fragen rund um unsere Muttersprache geht. Es ist immer wieder erstaunlich, wie viele Ressourcen online verfügbar sind, die normale Suchmaschinen entweder nicht erfassen können oder wollen. Sozusagen in den Tiefen des Wissensnetzes unterwegs auch ohne bekannte Suchmaschinenanbieter. Eine dieser Adressen ist das Institut für Deutschen Sprache.... mehr...
  • PIK Leipzig 2012 im Überblick - gesammelte Werke

    Ich habe über die erneute Besteigung des PIK Leipzig in 2012 sowohl hier im Blog als auch auf den Streuverlusten ausführlich berichtet. Andere haben das auch getan, und so bin ich froh, hier einen kleinen Überblick oder auch eine Zusammenfassung der bisherigen Berichterstattung geben zu können. Aktion PIK Leipzig - kleiner Webkatalog.... mehr...

Nutzen Zukunfts - Web

  • Online-Weltbibliothek öffnet am 21. April

    Online-Weltbibliothek öffnet im April die Pforten! Mit dabei sind unter anderem so angesehene Bibliotheken wie die Bibliotheca Alexandrina und die Nationalbibliotheken Ägyptens, Frankreichs oder Russlands. Die World Digital Library will bedeutende Primärmaterialien aller Kulturen rund um den Erdball in vielen verschiedenen Sprachen kostenlos im Internet zugänglich machen, so das erklärte Ziel der Initiatoren der Online-Weltbibliothek. Ein gigantischer Fundus für jeden, der online auf Recherche gehen möchte.... mehr...
  • E-Mail-Müll vermeiden?!

    Nach einer Analyse eines britischen Wissenschaftlers ist der Anfangsbuchstabe bei E-Mail-Adresse ausschlaggebend für besonders viel E-Mail-Müll. So erhalten wohl Adressen mit A, M und S besonders viel elektronischen Schrott.... mehr...
  • Netzgeburtstag!

    Wer hätte das gedacht - heute vor 15 Jahren begann das Internet öffentlich zu werden. Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass damals der nächste "Einwählknoten" in das Internet in Berlin stand und man die Telefonleitung plus Netzzugang hätte bezahlen müssen, um im Netz surfen zu können, aus heutiger Sicht unvorstellbar.... mehr...

Persönlich

  • Kleine grüne Krokodile fressen Daten

    Sie fangen Daten ab, lassen E-Mails erst nach Tagen ankommen oder fressen sie gleich ganz. Persönliche Datenspuren im Internet ... und welche Strategie haben Sie?! Kleine grüne Krokodile, die Daten fressen und nie satt werden. mehr...
  • Persönliches Treffen besser als Lesen?

    Warum liest jemand ein Buch? Nun, ich lese ein Buch, um Einblick in die Erfahrungen anderer zu haben. Persönliches Treffen ist mir immer lieber, aber ich habe nicht so viel Zeit all die Autoren zu treffen, die ich lese. Persönliches Treffen besser als Lesen – ich sage ja! mehr...

Philosophie

  • Spiritualität als wissende Redlichkeit

    Spiritualität als wissende Redlichkeit - Vortrag von Professor Dr. Thomas Metzinger bei dem interdisziplinären Kongress Meditation & Wissenschaft 2010 in Berlin. Spannendster Aspekt ist die Begriffliche Trennung von Spiritualität, Religion und Wissenschaft. Einfach etwas Zeit nehmen und in diese sehr interessante Materie eintauchen. Und obwohl immer noch Winter ist, frohe Ostern allen hier.... mehr...

Podcast

  • BarCamp bald in Leipzig?

    Wie wäre es denn mit einem BarCamp in Leipzig? Ja, das ist eine gute Idee. Leipzig ist sozusagen meine dritte Heimat, neben Berlin und Nordsachsen ... Wer hätte denn noch Interesse?... mehr...
  • Podcast mit hohem Anspruch

    Über die Veränderten Reichweiten im Zusammenhang mit Podcast habe ich hier schon geschrieben. Auch die Nutzer von Podcasts sind eine interessante Gruppe von Menschen. Eine Studie von Alexander Wunschel geht der Frage nach: Wie ist der heutige Podcast-Hörer gestrickt? Nun, er ist überwiegend männlich, durchschnittlich rund 30 Jahre jung und gebildet.... mehr...
  • Podcast-Nutzung - Reichweite muss neu definiert werden!

    Auf der einen Seite denken die Zeitungs-Verlage über kleinere Formate bei den Sonntags-Zeitungen nach, auf der andren Seite lesen nur noch wenige Prozent der Bevölkerung längere Zeitungs-Artikel durch. Heute ist Podcast angesagt. Aus Frust von der oft großen Eindimensionalität ist die Nutzung von Podcasts immer mehr im kommen. Frische Formate, so individuell wie deren Macher, werden in Zukunft das Internet erobern und die klassische Medienlandschaft weiter verändern. Da ist schon das Thema Blogs, dass bei den heutigen Medien-Verantwortlichen manchmal nur Schmunzeln erzeugt und jetzt kommen auch noch Massen von Radio- und Fernsehmachern, die das Netz überschwemmen. Ist das eine neue mediale Revolution?... mehr...

Reise

  • Blaue Stunde am Hafen - Romantik pur in Ueckermünde

    Ist der Romantiker aus der Mode gekommen? Man könnte in der heutigen schnelllebigen Zeit fast auf die Idee kommen. Wenn ich des Abends an einem Hafen, so wie hier im Hafen des Seebades Ueckermünde, mein Stativ in Position bringe, dann schauen vereinzelt Angler und Freizeitkapitäne meinem Treiben zu. Dabei spielt sich eines der schönsten regelmäßigen Naturschauspiele vor ihren Augen ab. Die so genannte Blaue Stunde ist eine Zeit nach Sonnenuntergang, in der das Sonnenlicht durch die Atmosphäre so gestreut wird, dass eine unvergleichlich blaue Färbung des Restlichtes das Ergebnis ist. Immer wieder eine Fotostunde wert - Blaue Stunde am Hafen, das ist Romantik pur.... mehr...
  • Reisen - Auf den Spuren von Caspar David Friedrich

    Es ist ja heutzutage eher eine problematische Feststellung als ein Lob, wenn man zugeben muss, dass man hoffnungsloser Romantiker ist. Wenn das auch im malerischen sicher nicht ganz der heutigen Vorstellung von Romantik entspricht, so macht es doch einem Fotografen sehr viel Spaß sich auf die Reise- oder Lebensspuren von eben solchen zu begeben. Der kleine Ort Wieck, eigentlich ein Stadtteil von Greifswald, lädt geradezu ein sich, auf den Bildwegen von Caspar David Friedrich zu bewegen. Hier ein paar Eindrücke von dieser kleinen Fototour und ein paar Gedanken dazu.... mehr...

Spiritualität

  • Coaching zum Glück: Weg 9 - Transzendenz, in Vertrauen auf ...

    Der neunte Weg zum Glück befasst sich mit der Erkenntnis, dass Menschen tiefes Glück empfinden, wenn Sie in Vertrauen auf die eigene gute Beziehung zu einer höheren Kraft oder Macht, Gott oder auch der Natur durchs Leben gehen. Auch die Überwindung des "kleinen ICH", Grenzen zu überschreiten und damit gewünschte Erfahrungen und Erlebnisse zu machen kann man mit dem Begriff Transzendenz umschreiben. Letztlich würde sogar durch die wahrgenommene Selbstwirksamkeit das Glück zusätzlich gestärkt. Im Lebensalltag, sei es nun als Unternehmer, als Forschender oder einfach nur in der schon oft genug komplexen "Rolle Mensch" kommt Transzendenz im Kleinen als auch im Großen vor. Coaching zum Glück: Weg 9 - Transzendenz, in Vertrauen auf das große Ganze.... mehr...
  • Energiequellen und Energieräuber

    Energiequellen und Energieräuber - ist Ihre Energiebilanz ausgeglichen? Essen und Schlafen sind überaus bekannte Mittel um Körper, Seele und Geist frisch zu halten und mit neuer Kraft oder Energie aufzuladen. Doch sind uns alle Energiefresser, Energieräuber und Energie-Quellen, aus denen ich schöpfen kann bekannt? Zu Sigmund Freud kann man ja stehen wie man will, seine definierten Abwehrmechanismen sind allerdings heute Allgemeingut. So werden mir bestimmte Energiezu- oder Abflüsse gar nicht unbedingt bewusst sein. Hier liegt genau das Thema im Gewürz begraben. Große Energiefresser werden aus früheren Tagen stammen und gelinde gesagt schützt unser Bewusstsein uns täglich vor dem Gewahrwerden dieser Themen.... mehr...
  • Tag der Erde - 22. April 2013

    Heute am 22. April ist wieder internationaler Tag der Erde. Den Blick auf unseren eigenen Planeten wagen? Eigentlich brauche ich ja nur meinem Blick beim Gehen einmal nach unten zu richten. Bin ich mir dabei bewusst, dass ich Teil dieser unserer Erde bin? Und genau genommen auch Teil des Universums, unserer Galaxie der Milchstraße, die wiederum mit dem Andromedanebel und einigen kleineren Galaxien eine lokale Gruppe bildet. Bin ich mir bewusst, dass ich selbst ein Universum von Billionen Zellen und so mancher ungezählter Bakterie bin?... mehr...

Tee

  • Von Kaffee und grünem Tee

    Vom Kaffee und grünem Tee. Wenn man heute über geschäftliche oder auch Alltagsrituale nachdenkt, dann ist wohl die Situation, sich bei einer Tasse Kaffee kennen zu lernen oder zu unterhalten, die meist verbreitetste Verhaltensweise überhaupt. Ganz nebenbei sind sowohl Kaffee als auch grüner Tee durchaus sehr gesund. Schon länger wird die gesundheitsfördernde Wirkung diese beiden Getränke in Veröffentlichungen gepriesen. Aktuell hat sich eine Studie mit der Wirkung von Kaffee und Tee auf das Schlaganfallrisiko befasst.... mehr...
  • Sind Tee trinkende Nichtraucher mündig?

    Die Verbraucherzentralen in Deutschland sind gegen ein generelles Rauchverbot in Gaststätten. Sie begründen das mit der Mündigkeit des Verbrauchers. Ist der Tee trinkende Nichtraucher mündig? Er kann sich ja nicht entscheiden den Rauch der rauchenden Gäste nicht einzuatmen. mehr...
  • TeeBlog von Schrader & Co

    Ein tolles Beispiel für ein Corporate Blog. Da freut sich das Marketing-Herz! Für mich als ausgewiesenem Teetrinker eine Adresse, bei der ich in Zukunft sicher öfters vorbeischauen werde. Damit beweißt dieses Traditions-Haus eine Weitsicht, die vielen Händlern allgemein fehlt! mehr...

Termine

  • Etwas mehr von "X" - auch für die Region Leipzig

    Ein Freund aus der Nähe von Leipzig hat mich auf ein sehr schönes Neujahresgedicht aufmerksam gemacht. In diesem geht es um etwas mehr vom jeweils genannten "Thema". Der Schriftsteller ist 1918 verstorben, für mich erstaunlich, dass schon vor rund hundert Jahren die Alltagsthemen und eben auch die Neujahreswünsche ähnlich der von heute waren. Sozusagen wenn der Coach das neue Jahr beginnt, kann er auch mal in der Geschichte zurück schauen ... ein gutes neues Jahr Ihnen!... mehr...
  • Postkarte vom Schneegipfel

    Postkarte vom Schneegipfel - Eine außergewöhnliche Aktion, die auch gleichzeitig eine PR-Aktion für die Region ist, wird derzeit in Leipzig in den letzten Zügen vorbereitet. Vom 20. Juli bis zum 17. August 2012 findet die Expedition zum PIK Leipzig statt. Vier Leipziger Alpinisten gehen den Weg zum Gipfel des 5725 Meter hohen Berg, der seit 1989 den Namen der Stadt Leipzig trägt. Man kann sich eine Postkarte von dort aus senden lassen ...... mehr...
  • Leipzig - Buchmesse 2011

    In diesem Jahr findet die Leipziger Buchmesse vom 17. bis zum 20. März 2011 statt. Wieder eine Gelegenheit über Literatur zu schwelgen und zu stöbern. Dabei ist das Lesefest in Leipzig jedes Jahr ein Genuss für viele Sinne!... mehr...

Top - Thema

  • Werbebrief aktuell - Kommunikation die voll daneben geht

    Manchmal ist es ja wirklich kaum auszuhalten. Ich habe heute einen Werbebrief bekommen und auch tatsächlich gelesen. Was mir da unter die Augen gekommen ist, stellt den schlechtesten kleinen aktuellen Werbebrief dar, den ich seit Monaten zu Gesicht bekam. Erfahren Sie über die Unfähigkeit von Profis zur verbindenden Kommunikation mit ihren Kunden. mehr...
  • Was haben soft skills mit Kompetenzen zu tun?

    Wörtlich übersetzt bedeuten die Begriffe soft skills "weiche Fertigkeiten". Ich bin kein großer Freund von englischsprachigen Begriffen, wenn deutsche Wörter die Sache ebenso gut erklären! So lassen sich soft skills am besten mit dem Kompetenz-Konzept beschreiben. mehr...

Verhörer

  • Verhörer - auch Bekanntes kann man missverstehen!

    Neulich in der U-Bahn in Berlin, während einer Fahrt zum Kunden ... So ist es ja nicht, ich kenne die Berliner U-Bahn sehr gut und auch die Ansagen, die dort mehr oder weniger ansprechend während der Fahrt geleistet werden. Um so mehr hat mich verwundet, dass man (ich) trotz guter Kenntnis des Gehörten sich (mich) auch verhören kann. Verhörer - auch Bekanntes kann man missverstehen!... mehr...

Web 2.0 / 3.0

  • Schreiberlinge und das Bloggen - Glosse

    Schreiberlinge und das Bloggen - wie oft wurde die Blogger-Szene als eine chaotische und von Egomanen oder zumindest sehr merk-würdigen Menschen bestimmte Szene beschrieben. Da machen sich die Schreiberlinge unserer Nation um irgendwelche angeblichen "Top-Blogger" Gedanken, anstatt sich das Ganze anzuschauen. Sie interviewen Blogger, die irgendwann keine Lust mehr haben, nur weil diese über alles schreiben, anstatt sich ein "Profil" zu erarbeiten. Liebe Schreiberlinge, ihr könnt nicht anders, als fokussiert eindimensional der gelernten Interpretation eures Ursache-Wirkungsketten-Denkens zu folgen und euren Lesern eure einfach zu verkaufenden Schlussfolgerungen daraus um die Ohren zu hauen.... mehr...
  • E-Mail-Müll vermeiden?!

    Nach einer Analyse eines britischen Wissenschaftlers ist der Anfangsbuchstabe bei E-Mail-Adresse ausschlaggebend für besonders viel E-Mail-Müll. So erhalten wohl Adressen mit A, M und S besonders viel elektronischen Schrott.... mehr...
  • Blogs und der Schritt danach?!

    Was kommt nach den Blogs? Kommt überhaupt etwas danach? Ganz sicher gibt es Weiterentwicklungen im Web X.0, nur welche? Meiner Meinung nach sind das alles keine "Jetzt-gibt-es-nur-noch-das"- Entwicklungen, sondern immer Ergänzungen! Nicht jeder mag telefonieren, nicht jeder mag E-Mail oder Chat, nicht jeder mag Blogs oder was da auch immer noch so ksingt und tiriliert.... mehr...

Weblog

  • Workshop ein Etikettenschwindel?

    Was ist eigentlich ein richtiger Workshop? Einmal abgesehen, das die Übersetzung ins Deutsche wortwörtlich "Arbeitsladen" bedeutet, versteht offensichtlich jeder etwas anderes darunter. Oder ist das am Ende gar nicht so schlimm??? Wenn der Workshop zum Etikettenschwindel wird und es keinen stört!... mehr...
  • Statistik und Konzentration

    Ja, da gibt es schon eine Reihe von Grundsätzen, nach denen Journalisten arbeiten sollten, aber gegen mangelnde Konzentration ist eben kein Kraut gewachsen! Oder könnte es gar Helfen, zweimal und einmal genau Hinzuschauen?!... mehr...
  • Urheberrecht gilt auch bei Pass- oder Bewerbungsbildern

    Ja, die Bildrechte und damit die Urheberrechte liegen auch bei Pass- oder Bewerbungsbildern beim Fotografen. Will man diese Bilder veröffentlichen, bracht es die deutliche Zustimmung des Rechteinhabers. Auch wenn man sie auf seine eigene Webseite oder sein eigenes Blog stellen will ...... mehr...

Wein

  • Stoff im Rotwein und Granatäpfeln verlangsamt das Altern

    ein in Maßen genießen kann die Gesundheit fördern, das ist lange schon bekannt. Angeblich hat er jetzt auch noch eine lebensverlängernde Komponente. Also das macht den Genuss eines guten Rotweines doch gleich noch mehr effektvoller. Wer keinen Alkohol mag, kann sich auch an Granatäpfeln gütlich tun.... mehr...
  • Wein-Blog-Liste

    Klaus hat eine interessante Wein-Blog-Liste sowohl national als auch international auf sein Blog gestellt. Stöbern lohnt sich auf jeden Fall! Wer mehr über Wein wissen will …... mehr...

Zeitungen

  • Leipzig als Top-Reiseziel 2010 von der New York Times gewählt

    Leipzig als Top-Reiseziel 2010 von der New York Times gewählt. Unter dem Titel "The 31 Places to Go in 2010" publizierte die New York Times (NYT) am 10. Januar 2010 eine Rangliste der 31 weltweit spannendsten Reiseziele, die man im Jahr 2010 besuchen sollte. Leipzig ist die einzige deutsche Stadt, die in diese Liste aufgenommen wurde und den 10. Platz erreichte. Damit liegt Leipzig noch vor Metropolen wie Los Angeles (11), Shanghai (12) oder Mumbai (13). Den ersten Platz belegt Sri Lanka, das sich nach Beendigung des Bürgerkriegs zu einem Tropenparadies entwickelte.... mehr...
  • Online-Archiv der Times "geschlossen"

    Online-Archiv der Times "geschlossen" - Nun, das war zu erwarten. Ob das die richtige Strategie ist bleibt abzuwarten. Auf jeden Fall finde ich es schade, dass das Archiv nicht mehr der Allgemeinheit zugänglich ist.... mehr...

Zitate

  • Reisen - Auf den Spuren von Caspar David Friedrich

    Es ist ja heutzutage eher eine problematische Feststellung als ein Lob, wenn man zugeben muss, dass man hoffnungsloser Romantiker ist. Wenn das auch im malerischen sicher nicht ganz der heutigen Vorstellung von Romantik entspricht, so macht es doch einem Fotografen sehr viel Spaß sich auf die Reise- oder Lebensspuren von eben solchen zu begeben. Der kleine Ort Wieck, eigentlich ein Stadtteil von Greifswald, lädt geradezu ein sich, auf den Bildwegen von Caspar David Friedrich zu bewegen. Hier ein paar Eindrücke von dieser kleinen Fototour und ein paar Gedanken dazu.... mehr...
  • Mehr oder weniger tun - Visionen motivieren

    An Ihren Taten sollt ihr sie erkennen - steht in einem der wohl ältesten Bücher der Welt. Mehr tun als andere? Oder lieber andere tun lassen? Sicher ist das Notwendige tun nicht immer ausreichend. Woher aber die Kraft nehmen für mehr tun? Diese Kraft kann nur aus Einstellungen, Reserven und Überzeugungen kommen. Das könnte man dann auch Vision nennen.... mehr...

©2001-2017 Sven Lehmann - Unternehmer, Berater, Coach - Kontakt & Impressum
Beratung, Unternehmensberatung, Personalberatung, Coaching in Leipzig u. Sachsen
Telefon: 03423-603406, Telefax: 03423-604672

Projekt agentur einfachpersönlich